Stein und Schrey weiter nicht zu schlagen – Spannende Rennen in den Ardennen

Stein und Schrey weiter nicht zu schlagen – Spannende Rennen in den Ardennen

30.08.2007: Stein und Schrey weiter nicht zu schlagen – Spannende Rennen in den Ardennen

Veranstaltung: ADAC Race Spa
Ort: Spa – Francorchamps
Datum: 03. – 05.08.2007

Wetter: Sonnig, 23°
Zuschauer: 4.000

Knapp 7 Kilometer Asphaltband durch die Ardennen waren ein Schauplatz für actionreichen Motorsport! Nur rund zwei Wochen nach seinem Sieg in Oschersleben ließ Dr. Helmut Stein beim 1h Rennen in Spa einen weiteren folgen. Der 65 jährige Erkrather im Ford Escort RS 1600 lies nach Pole Position auch im Rennen Heinz-Robert Jansen mit dem Opel Manta A keine Chance. Der Lohmarer kam mit 1:11.931 Minuten Rückstand auf dem zweiten Rang ins Ziel.

Mit dem 8 anstatt dem 16 Ventiler unterwegs war es unser schneller Heilpraktiker Harry Schäfer, der mit Platz drei das Podium komplettierte. Wie gewohnt kann man wohl sagen ärgerte ein kleiner die großen. Der rote Audi 50 mit Olaf Rost am Steuer ist immer wieder für eine Überraschung gut.

Der Solinger Ex-Meister bei den YOUNGTIMERN fuhr im 1300 er die drittschnellste Zeit des Rennens und konnte mit Rang vier sogar einen dicken BMW 2002 mit Carl Seher auf den fünften Platz verweisen.

Man kann nur hoffen, dass Wolle Pohl bald zurückkommt, denn Daniel Schrey war im Porsche 911 Carrera RSR auch in Spa nicht zu schlagen. Pedro und Luco Sanchez, die amtierenden Meister in der ADAC Classic Trophy starteten in Spa zwar neben dem Rennen bei den Klassikern auch in der YOUNGTIMER TROPHY, aber auch sie konnten nicht ganz die Pace dies Rietbergers mitgehen. 1.43.555 hinter Schrey kamen die beiden im letzt jährigen Classic – Trophy Meisterauto ins Ziel.

Drei Fahrzeuge innerhalb von sechs Sekunden, sowas bekommt man in der Formel 1 nicht alle Tage geboten. Peter Heinrich im BMW M 1 kam als dritter knapp 2 Sekunden vor seinem Sohn Achim im BMW M3 und Robert Keil im Opel Ascona 400 ins Ziel!

 

In die Klassen

Die Jungs aus dem Süden sicherten sich den Klassensieg in der Klasse bis 1600 ccm. Hugo und Gerhard Moser (Rotthalmünster) kreuzten im VW Scirocco knapp 10 Sekunden vor den VW Golf Teams Wolfgang Köser (Essen) und Norbert und Monique Peters (Heinsberg) die Ziellinie.

Den etwas skurrilen Renault 12 TS brachten Alexander Schmitt und Thomas Rausch (Ohlerath / Nürburg) in Spa wieder an den Start. Im kleinen Franzosen siegten die beiden in der Klasse bis 1300ccm vor Petra Kremer (Erftstadt), war nach rund 6 Jahren mal wieder in „Püppi". Der so liebevoll von seiner Eignerin getaufte 1200er B Kadett bekam nach Training erst einmal ein neues Getriebe verpasst. Jochen und Dieter Lingen, die im Ford Escort 1300 schnell unterwegs waren und sicher ein Wort um den Klassensieg mit gesprochen hätten, mussten mit einem Getriebeschaden den Ford nach 5 Runden abstellen.

Wolfgang Jübermann und Gino Trölenberg (Herne) waren in der stark besetzten 2 Liter Klasse der seriennahen Tourenwagen das Maß der Dinge! Mit ihrem Ford Escort RS 2000 setzte sie sich gegen ihre Markenkollegen Franz Josef Heiden (Düren) und Walter Matthias Müller (Gevenich) sowie sechs weitere Escorts und Opel Kadett C – Coupes durch.

Zwei die derzeit in der Gesamtwertung vorne mit dabei sind, Joachim Binder (Wiesbaden) und Klaus Pohl (Idar-Oberstein) wahrten ihre Meisterschaftschancen in Spa mit einem weiteren Klassensieg bei den seriennahen Fahrzeugen über 2,5 Liter Hubraum. Der zweite Rang ging hier an Robert Baumann (Puhlheim), der seinen Escort gegen den leistungsstärkeren Ford Capri eingetauscht hat.

In der 2 Liter Klasse bis 1971 siegte Heinz Robert Jansen (Lohmar) im Opel Manta A vor den BMW 2002 Piloten Harry Schäfer (Bergisch-Gladbach) und Christian Koch (Osnabrück), der mit 3:00.287 die schnellste Runde der Klasse fuhr!

Bei den 75ern bis 2 Liter ging der Klassensiegerpokal an den Laufsieger Dr. Helmut Stein im Ford Escort RS 1600 vor Carl Seher (Köln) im BMW 2002 ti.

Ein Wochenende zum Vergessen hatte die Truppe rund um Reiner Köppen. Nachdem sie schon nach dem Training den Motor von Alexander im Sud tauschen mussten, hielt dieser im Training dann auch nur gerade mal 5 Runden. Noch schlimmer erwischte es Teamkollege Jörg Chmiela im zweiten Alfa. Im Fight mit Christoph Wilde im Simca Rallye II wollte keiner der beiden nachgeben. So müssen die beiden nach Abflug nun heftig schrauben bis zum nächsten Rennen.

Nachdem sich die Gegner ja selbst eliminiert hatten konnte Frank Breidenstein (Mönsheim) im Simca 1000 Spezial seinen Sieg in der Klasse der verbesserten 1300er nach Hause fahren.

Die Luxemburger Pascal Denis und Patrick Schmitz waren nach Abflug im Training und größerer Reparatur mit Rang zwei mehr als zufrieden!

Exchampion Olaf Rost (Solingen)unterstrich mit einem Sieg bei den 1300ern bis 1981 im Audi 50 mal wieder Meisterschaftsambitionen. Er dominierte die Klasse vor Bernd Runkel (Neuwied) im VW Polo und Hans Fred Kosinski (Solingen), der mit Platz drei im Audi 50 mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern konnte.

Verbesserte Fahrzeuge bis 1,3 Liter Hubraum, über 30 Jahre alt, das können nur die kleinen NSU sein. Mit diesen siegten dann auch folgerichtig Michael und Thomas Benra (Witten) vor Marken – und Schrauberkollege Jürgen Marmulla (Witten).

Nicht nur auf den Rallyepfaden, auch auf der Rundstrecke hat der Audi 80 GTE die Nachfolge des Ford Escort angetreten mit dem Ulli Seeger früher bei den YOUNGTIMERN antrat. Mit dem Gruppe N Fahrzeug aus Ingolstadt gewann der Cleever die Gruppe N bis 2000ccm.

Etwas weniger Leistung hat der Gruppe A Corsa von Marc Lederle, den der Luxemburger bis zur Widerherstellung seines Gruppe 2 BMWs erfolgreich an den Start bringt, um nicht ganz die Übung zu verlieren……

Mit einem Coupe aus dem Hause Mercedes dem 280er, konnte der Heppenheimer Jens Borghoff die Klasse der verbesserten Fahrzeuge (1976-1981) über 2 Liter für sich entscheiden.Platz zwei ging an den Briten David Thomas, der hin und wieder unser Starterfeld mit seinem Ford Capri bereichert.

Mit Jörg Sander (Leichlingen) war in der Gruppe 2 bis 1600ccm ein weiterer Ex-Meister der YOUNGTIMER TROPHY erfolgreich. Gemeinsam mit Wolfgang Großmann (Troisdorf) war er in einem VW Scirocco unterwegs, wie auch der Rest der Klasse. Im Kampf um Platz zwei entschieden letztendlich ganze 5,245 Sekunden zugunsten von Conrad Frerichs und Oliver Misczyk (Oldenburg / Hildesheim), die die Dürener Jörg Walkowski / Bernd Küpper auf den dritten Platz verwiesen.

Manfred Schreiner unser schneller Mann aus Oberehe lieferte sich im Opel Kadett C Coupe einen tollen Fight mit seinen Markenkollegen Franz Jung und Adam Jakob (Mannheim / Schwetzingen). 2,862 Sekunden entschieden zugunsten von Manfred Schreiner, der somit Klassenprimus bei den 81er 2 Liter Fahrzeugen war!

Mit dem seriennahen Porsche 911 RS gewann Dr. Jochen Keils (Euskirchen) die Gruppe 3 Wertung!

In der Gruppe 4 bis 2000 ccm waren es einmal mehr Ralf Völkel und Karl-Friedrich Joho (Haßloch), die mit dem Porsche 924 vor Christian Pollmeier und Dr. Heinrich Spies (Hövelhof, Nideggen), die ebenfalls den Zuffenhausener Kompaktsportler an den Start brachten gewannen.

Neben dem Gesamtsiegerpokal konnte sich Daniel Schrey auch über den Klassensiegerpokal bei den „älteren" Gruppe 4 Boliden über 2 Liter Hubraum freuen. Die Klasse gewann er vor den Sanchez-Brüdern (Mexiko) sowie Edgar Salewsky (Aachen) und Dr. Stefan Maus (Düsseldorf), die alle mit einem Porsche 911 auf die Strecke gingen.

Nach der größeren Reparaturpause an seinem BMW M 1 war es in Spa mal wieder soweit, dass Peter Heinrich (Simmerath) im Ex - Procar Fahrzeug an alte Zeiten anknüpfen konnte, und in der Klasse über 2000ccm (1976-1981) Robert Keil (Wuppertal) im Opel Ascona 400 und den Schildower Andreas Schulz (Porsche 911SC) auf die Plätze verweisen konnte.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Sohn Achim Heinrich (Simmerath) dominierte im BMW M 3 das Tempo in der Gruppe A + B über 2000 ccm vor Ralf Schumacher (Rheda – Wiedenbrück), der noch in Oschersleben die Klasse gewinnen konnte. Rang drei ging hier an Nordschleifenspezialist Ulfried Baumert (Windeck, BMW M3).

Die Bergheimer Thomas und Matthias Wasel waren in fast identischen Porsche 911 Carrera in der Gruppe A über 2,5 Liter unterwegs. Thomas hatte trotz schnellster Rennrunde seines Bruders hier das bessere Ende für sich.

Die Männer aus dem Bitburger Land in ihren Gruppe N M3s machten auch in Spa den Sieg bei den hubraumstarken Gruppe N Autos unter sich aus. Johannes Mutsch (Bitburg) siegte mit knapp einer Minute Vorsprung vor Edgar Bujara und Christoph Werner (Bitburg) sowie dem Rookie des Jahres 2006 Harald Palzkill (Wissmannsdorf), der gemeinsam mit Sebastian Ring (Rittersdorf) im BMW antrat.

Genau in deren Heimat, haben die YOUNGTIMER ihren nächsten Auftritt. Beim 7. ADAC YOUNGTIMER Slalom auf dem Bitburger Airport wird Mitte September wieder um die Hütchen gewedelt bevor es knapp zwei Wochen später zum 75 Minuten Rennen noch einmal auf die Nordschleife geht..

 

- Stephan Eckardt - auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/youngtimer-adac-race-spa-francorchamps-stein-helmut-schrey-daniel-porsche-opel-ascona-400-bmw-m3-peter-heinrich-peters-koeser-photos---27161.html

30.08.2007 / MaP

More News

Massenansturm der YOUNGTIMER bei der Oberehe
23.08.2007
Mehr als 40 YOUNGTIMER traten bei der 36. Auflage der ADAC Rallye Oberehe rund um Hillesheim an. Sechs Wertungsprüfungen, drei Strecken, die zweimal befahren wurden mit insgesamt rund 31 Kilometern standen für unser jungen Wilden auf dem Programm. Einmal mehr schnellster YOUNGTIMER war Christoph Schl more >>
Wertung nach Eifel Rallye - Fahrer & Beifahrer
16.07.2007
Wertung nach Eifel Rallye 13./14. Juli 2007 FAHRER 1 7 Lenarz Jürgen Sarmersbach Opel Kadett C Coupe 89,75 89,75 15,57 19,75 13,92 15,63 24,88 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 3 Schmitt Horst Ladenburg Opel Kadett C Coupe 78,80 78,80 14,50 21,83 4,75 13,49 24,23 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3 1 Rückert Malte Düsseldorf Alfa Romeo Giulia Super 71,89 71,89 10,3 more >>
Tanz auf dem heißen Vulkan
16.07.2007
ADAC Eifel RallyeOrt: DaunDatum: 13. - + 14.07.2007Wetter: Sonnig, bis zu 27° CZuschauer: ca. 20.000   Vor über 20.000 begeisterten Zuschauern gingen über 30 YOUNGTIMER an den Start zu den 13 Wertungsprüfungen mit 138,59 Kilometern. Im Gebiet der ehemaligen Vulkan more >>
Der Knoten ist geplatzt, Happy End für die Eifel Jungs!
04.07.2007
Veranstaltung: ADAC 1000km Rennen, Nürburgring Ort: NürburgDatum: 29. + 30.06.2007Wetter: Wolkig, 17° Zuschauer: 5.000   "Endlich hat`s geklappt, in den letzten Runden habe ich echt gezittert, dass die Alpine hält." Die Eifeler Jungs Jens Schäfer und Frank Bell konn more >>
ADAC Classic Trophy Nürburgring - Race results
30.06.2007
1 75 G1-19 SCHAFER Jens/BELL Frank D/D Alpine Renault A110 3:00:46.219 73 2:21.977 - 26 130,255 2 81 G1-20 SCHUMANN Michael/HURTGEN Claudia D/D Porsche 911 3:01:19.578 73 0:33.359 2:22.110 - 26 130,133 3 74 G1-19 MARTIN Michael/ROOCK Michael D/D Porsche 914-6 GT 3:02:30.305 72 1 L 2:24.165 - 46 128,278 4 1 G1-20 SANCHEZ Pedro/SANCHEZ Luco D/D Porsche 911S more >>
ADAC Classic Trophy Free Practice1 Results
29.06.2007
1 90 GR-23 STAHL Christopher/MATHAI Oliver D/D Porsche 907 2:21.470 10 2:21.731 2:21.470 130,722 2 81 G1-20 SCHUMANN Michael/HURTGEN Claudia D/D Porsche 911 2:23.867 11 2:24.977 2:23.867 0:02.397 128,544 3 84 G1-20 GROPPER Reinhold D Ford Mustang 302 Boss 2:26.281 8 2:26.304 2:26.281 0:04.811 126,422 4 12 F-7 JAHN Hubert/BRAUER Christian/BRAUER Alexander D more >>
ADAC Chevy Egons 500 - Sieg für die Titelverteidiger in der Grünen Hölle
21.06.2007
Ort: NürburgDatum: 06. – 08.06.2007Wetter: sonnig, 25°CZuschauer: 150.000 Ihren ersten Saisonsieg konnten die Titelverteidiger Pedro und Luco Sanchez in der Grünen Hölle bei Chevy Egons 500, dem 500km Langstreckenrennen im Rahmen des Int. 24h Rennens auf dem Nürburgring einfahren. Mit ihre more >>
Was lange währt wird endlich gut - Daniel Schrey gewinnt Chevy Egons 500
19.06.2007
Veranstaltung: ADAC Chevy Egons 500Ort: NürburgWetter: sonnig, 25°CZuschauer: 150.000  Daniel Schrey ist am Ziel seiner Träume. Nach zwei zweiten Plätzen in den Vorjahren wurde der 40jährige Rietberger im Porsche Carrera RSR nach zwanzig Runden vor über 150.000 begeisterten F more >>
MSC Adenau - ADAC Youngtimer Trophy im Rahmen des 35. ADAC 24h-Rennen Nürburgring
12.06.2007
Sieg für Uwe Reich, Platz 2 für Alexander Schmitt / Thomas Rausch, Platz 3 für Hans-Robert Holzer Im Rahmen des 35.ADAC Zürich 24h-Rennen Nürburgring fand am Freitag Nachmittag das legendäre „ADAC Chevy Egons 500"-Rennen" für Youngtimer Fahrzeuge statt. Dem MSC Piloten Uwe R more >>
Gesamtwertung nach ADAC Race Zolder
14.05.2007
04.-06. Mai 2007  1 136 15 Chmiela Jörg Oberkail Alfa Romeo Alfa Sud 25,32 25,32 10,38 14,94 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 409 48 Bauer Christian Holsthum BMW M3 E30 24,50 24,50 10,00 14,50 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3 426 53 Zimmer Herbert Bad Münstereifel BMW M3 24,27 24,27 9,33 14,94 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 more >>
ADAC Race Zolder - Allrounder Jansen siegt in Zolder – Falsche Taktik im M1
14.05.2007
Fährt er mal keine Rallyes, ist der Lohmarer Heinz-Robert Jansen auf der Rundstrecke im Opel Manta A unterwegs. Nur zwei Wochen nach seinem Triumph bei der Rallye Vogelsberg, konnte er auch das 1h Rennen der YOUNGTIMER in Zolder für sich entscheiden. Auf dem 3,977 Kilometer langen Kurs distanzierte er Heinz- more >>
Wertung nach ADAC Race Zolder 04.-06. Mai 2007
14.05.2007
1 21 8 Lambert Brian/Lambert Mark/Lambert Barbara MG B 20,17 20,17 10,17 10,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 1 20 Sanchez Pedro/Sanches Luco Porsche 911 S 20,00 20,00 10,00 10,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3 74 19 Martin Michael/Roock Michael Porsche 914-6 GT 19,15 19,15 10,29 8,86 0,00 0,00 0,00 0,00 4 57 17 Backes Klaus/Sälzer Guido/Peters Christopher NSU TT 18,66 18,6 more >>
ADAC Race Zolder - Herzschlagfinale
14.05.2007
3 Stunden Renndistanz lagen am zweiten Sonntag im Mai vor den Boliden der ADAC Classic Trophy d.h. 10.800 Sekunden Spannung.  300 Sekunden sind noch zu fahren und die Alpine Renault A 110 mit Jens Schäfer und Frank Bell, die nach Getriebeproblemen im Training als Letzte das Rennen aufnahmen, mit rund 40 Seku more >>
Motorensterben im Motodrom
27.04.2007
Doppelsieg für Dr. Gebauer / Dr. Bischoff und Daniel Schrey   Veranstaltung: ADAC/MCS Rundstreckenrennen - Preis der Stadt StuttgartOrt: HockenheimDatum: 13. – 15.04.2007Wetter: Sonnig, 8 - 18° Zuschauer: 5.000  Das ersten Rennen der nunmehr 15 . YOU more >>
Gesamtwertung nach Hockenheim 13.-15. April 2007
27.04.2007
1 436 53 Schumacher Ralf Rheda-Wiedenbrück BMW M 3 10,44 10,44 10,44 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 136 15 Chmiela Jörg Oberkail Alfa Romeo Alfa Sud 10,38 10,38 10,38 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 199 35 Stams Michael Bad Wimpfen Opel Kadett C Coupe 10,38 10,38 10,38 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 208 35 Nolte Michael Will more >>
Jansen's Versöhnung mit der Rallye Vogelsberg
22.04.2007
Veranstaltung: ADAC Hessen Rallye VogelsbergOrt: SchlitzDatum: 20. – 21.04.2007Wetter: Sonnig, 6 - 20°Zuschauer: 25.000 Heinz – Robert und Martin Jansen (Lohmar) konnten im Opel Manta B vor ca. 25.000 Zuschauern bei schönstem Frühlingswetter ihren ersten Erfolg im Vogelsb more >>
Wertung nach Rallye Vogelsberg 20./21. April 2007
22.04.2007
1 7 Jansen Heinz-Robert Lohmar Opel Manta 38,61 38,61 14,68 23,93 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 3 Schmitt Horst Ladenburg Opel Kadett C Coupe 36,33 36,33 14,50 21,83 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3 7 Lenarz Jürgen Sarmersbach Opel Kadett C Coupe 35,32 35,32 15,57 19,75 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 4 1 Rückert Malte Düsseldo more >>
Wertung nach Rallye Vogelsberg 20/21. April 2007
22.04.2007
1 3 Bauer Hans Weinheim Opel Kadett C GT/E 36,33 36,33 14,50 21,83 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 2 3 Müller Ralf Niederstadtfeld Opel Kadett C Coupe 35,32 35,32 15,57 19,75 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 3 6 Liesenhoff Frederic Düsseldorf Alfa Romeo Giulia Super 30,13 30,13 10,38 19,75 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 4 1 Grabowsk more >>
4 MSC Adenau Piloten starteten bei der Rallye Kempenich
27.03.2007
Stefan Manheller fährt auf Platz 3 / Viel Pech für Drzensla, Ardelt und Teichmann Am Sonntag, den 18. März 2007 dröhnten bereits die Motoren rund um Kempenich und am Nürburgring. Die Teilnehmer der 29. ADAC-Rallye 200 Kempenich starteten ihre Motoren für den Auftakt der Saison 2007. Diese Ral more >>
Schleimer trotzt dem Eifelwetter
21.03.2007
Veranstaltung: 29. ADAC Rallye rund um Kempenich Wetter: Regen und Graupelschauer mit sonnigen Abschnitten 2 – 8° C Christoph Schleimer / Jan Enderle (Obertiefenbach / Edenkoben) waren die schnellsten YOUNGTIMER im 150 Teilnehmer starken Feld der Rallye rund um Kempenich und kamen mit 5 more >>
29. ADAC Rallye 200 Kempenich - Vorbericht
26.02.2007
Die Gesamtsieger 2006: (Mitte vr.) Markus Schmidt / Ulli Weidauer. Wenn am Sonntag, den 18. März 2007 die Motoren rund um Kempenich und am Nürburgring dröhnen ist klar dass die Teilnehmer der 29. ADAC-Rallye 200 Kempenich unterwegs sind. Drei Wertungsprüfungen (WP), die jeweils zwei more >>
Quer ist es am Schönsten…
01.02.2007
so das Motto unsrer Rallye Jungs, die auch im sechsten Jahr der YOUNGTIMER RALLYE TROPHY für Drifts gut sind!  Bezahlbarer Motorsport mit historischen Autos, dies soll auch weiterhin das Motto der YOUNGTIMER sein. Dass dieses Konzept funktioniert, zeigt der Meistertitel für ein seriennnahe more >>
Veranstaltungskalender 2007
01.02.2007
18. März 2007 ADAC Rallye 200 Kempenich –Rallye 200- 20./21. April 2007 ADAC Hessen Rallye Vogelsberg 30. Juni 2007 ADAC Visselfahrt/ ADAC Rallye „Buten un’ Binnen"      (2 x Rallye 200) 13/14. Juli 2007 ADAC Eifel-Rallye 10./11. August 2007 Rallye Oberehe - Rallye 200 – 15. September 2007 2. ADAC Rallye Bitburg (2 more >>
Michelin und die Youngtimer-Rallye Köln-Ahrweiler 2006
14.11.2006
Hoher Grip im Regen als Schlüssel zum Erfolg Michelin auch bei den Youngtimern SpitzeMichelin zeigt Herz für historischen Motorsport und engagierte Privatfahrer Im Detail: Die lieferbaren Größen des Michelin TB 15 Michelin ho more >>
Rallye Koeln-Ahrweiler 2006 :Offizielles Endergebnis Final official classification
13.11.2006
10. / 11. Nov. 2006 1 17 AMC ARZBACH Christoph SCHLEIMER D 8 Vauxhall 27 1 1Thomas FUCHS D Astra GTE 1:38:12,9 -- 1:38:12,9 1:54,3 1:54,3 2 27 - Darius DRZENSLA D 2 Ford 7 1 1 Peter SCHAAF D Escort RS 2000 1:38:35,7 -- 1:38:35,7 2:17,1 0:22,8 3 5 MSC WAHLSCHEID E.V. Heinz-Robert JANSEN D 2 Opel 7 2 2 Martin JANSEN D Manta A 1:38:51,5 -- 1:38:51,5 2 more >>
News und Stimmen im Ziel Rallye Koeln-Ahrweiler
11.11.2006
19 – Christian Menzel / Dieter Müller (Ford Escort RS 2000) „Erstmal einen herzlichen Gruß an meinen planmäßigen Beifahrer: Peter Nöker hat heute Nacht die Grippe erwischt und Dieter Müller hat sich ganz kurzfristig gefunden. Er hat einen guten Job gemacht – manchmal hakte es zwar ein wenig, aber das war zu erwarten. Das Autos, das uns Darius vorbereitet hat, war e more >>
Lokalmatador Drzensla holt ersten Köln-Ahrweiler-Sieg
11.11.2006
ADAC Rallye Köln–Ahrweiler: Mit einem unerwarteten Sieger und einigen überraschten Favoriten endete die ADAC Rallye Köln–Ahrweiler. Nach 13 Wertungsprüfungen der Youngtimer-Rallye liefen Darius Drzensla / Peter Schaaf (Haarscheid / Mayen) im Ford Escort RS 2000 more >>
Rallye KOELN - AHRWEILER : News und Stimmen am Mittag (Teil 2)
11.11.2006
27 – Darius Drzensla / Peter Schaaf (Ford Escort RS 2000) „Wir sind in WP 4 auf einer Ölspur ausgerutscht. Erst ging’s nach links, dann sind wir zurück und recht eingeschlagen. Jetzt ist vorne der Kotflügel defekt." 28 – Michael Schmiemann / Marco Wolf (Opel Kadett C) „Unser Auspuff ist kaputt. Wir sind auf der Nordschleife mit der rechten Se more >>
Rallye Koeln-Ahrweiler: News und Stimmen am Mittag
11.11.2006
Nach WP 7 hat sich Christoph Schleimer im Vauxhall Astra mit einem Vorsprung von 1:04,1 Min. auf Drzensla / Schaaf (Ford Escort) an der Spitze des Feldes etabliert. Als Dritte folgen Jansen / Jansen (Opel Manta, 1:25,0 Min. Rückstand). Eng ist der Kampf um den vierten Platz: Lenarz / Beck (Opel Kadett, 1:46,5 Min. zurück) und Rost / Großmann (VW Polo, 1:46,7 Min. zurück) belegen more >>
ADAC Rallye Köln–Ahrweiler: Beim Prolog schlug die Stunde der Routiniers
10.11.2006
Auf eine spannende Ausgangslage dürfen sich die Fans bei der Samstagsetappe der ADAC Rallye Köln–Ahrweiler freuen. Beim traditionell stimmungsvollen Prologam Freitagabend konnten sich die Routiniers am besten in Szene setzen und sich damit die vorderen Startplätze bei den entscheidenden Bestzeitprüfungen am Samstag sichern. Schnellster war der zeifache Vizemeister der Yo more >>
Die Sieger der „Köln-Ahrweiler" von 1971- 2005
10.11.2006
1971 Pilz/Witte D Opel Kadett 1972 Meyendorf/Flieger D BMW 2002 ti 1973 Günther/Witte D Opel Ascona 1974 Schnorr/Witte D BMW 1600 1975 Schewe/Witte D Porsche 1976 Demuth/Reinke D Toyota Celica 1977 Balensiefen/Lütz D Porsche 1978 Melin/Eriksson S VW Golf GTI 1979 Hungerberg/Buhlmann D Ford Escort 1980 Carlsson/Fabisch S Ford Escort 1982 Dum more >>
Starterliste Rallye Köln-Ahrweiler 10.-12. November 2006
10.11.2006
1 Rohde Oliver Essen Porsche 924 Carrera GT 14 Wolff Jan Essen 2 Schlesack Stefan Remscheid Ford Escort RS 2000 7 Küfner Hans Rudi Remscheid MSC Blau Gelb Essen e.V. 3 Küke Michael Essen Ford Escort 7 Beneke Sina Essen 4 An der Heiden Dominik Wesel Porsche 911 Carrera RS 14 Witt Wolfgang Langenfeld MSC Wahlscheid e.V. 5 Jansen Heinz-Robert Lohmar O more >>
ADAC Rallye Köln–Ahrweiler 2006: Zuschauer Infos
08.11.2006
BASIS-INFORMATIONEN Veranstaltungstitel ADAC Rallye Köln – Ahrweiler, in memoriam Egon MeurerDatum 10. bis 12. November 2006Veranstalter Scuderia Augustusburg Brühl im BTV e.V. und ADACInternet www.rallye-koeln-ahrweiler.deOrganisationsleiter Hans-Werner Hilger (Brühl)Rallyeleiter Klaus von Barb more >>
100 Starter bei der ADAC Rallye Köln – Ahrweiler
08.11.2006
160 WP-Kilometer warten beim Saisonfinale auf die Youngtimer: Rallyelegenden, wie Lancia Stratos, Porsche 911 und 924, Opel Manta 400 und Ford Escort RS 2000 geben sich am kommenden Wochenende die Ehre: Vom 10. bis 12. November 2006 treten die legendären Fahrzeuge der Vergangenheit bei der Rallye Köln – Ahrwei more >>
ADAC Rallye Köln–Ahrweiler beeindruckt mit riesigem Starterfeld
05.11.2006
Heiße Action beim Rallyeklassiker in der Eifel Wenn die Tage kürzer und die Blätter bunter werden, werden die Rallyefans in der Eifel unruhig. Denn dann steht die ADAC Rallye Köln–Ahrweiler vor der Tür, bei der Lancia Stratos, Opel Manta, Ford Escor t RS 2000 und andere legendäre Rallyefahrzeuge zwischen Maysc more >>
Wetterlotterie in Nordhessen – Leistung ist nicht alles…..
15.10.2006
Veranstaltung: 07. Oktober 2006 - 11. ADAC Rallye Bad EmstalStrecke: WolfhagenDistanz: 7 WP – 35 KilometerWetter: trocken und Schauer 18° °C "Wie wird das Wetter"? Welche Reifen ziehen wir auf….. Diese Fragen standen im Mittelpunkt der 11. Auflage der Ral more >>
TOURENWAGEN Teamchef Peter Mücke auf Nürburgring mit erneutem Doppelpack
09.10.2006
Eine Woche nach dem Doppelsieg bei seiner Monza-Premiere stand Peter Mücke am vergangenen Wochenende (7./8. Oktober) erneut zweimal auf der obersten Stufe des Podiums. Der Chef des ASL-Teams Mücke Motorsport aus Berlin-Altglienicke gewann auf dem Nürburgring mit seinem rund 450 PS starken Ford Capri RS (3,4 Liter Hubraum, Baujahr 1974) gegen 40 Konkurrenten zwei Läufe beim Saison more >>
Eiertanz auf der Nordschleife
07.10.2006
 Veranstaltung: 38. ADAC Barbarossapreis - 30.09.2006Strecke: NürburgringDistanz: 75 MinutenWetter: trocken und Schauer 19° °C 75 Minuten standen auf dem Programm, 55 hätte auch gereicht! Mit fast sintflutartigen Regenfällen hatten die YOUNGTIMER im Rahmen ihres Rennens bei more >>
1. ADAC Rallye Bitburg-Sieg für Routinier und Newcomer
27.09.2006
Wetter: trocken, 20 °Datum: 16.09.06Distanz: 30 bzw. 34 km, kein Schotter Eine gelungene Premiere feierte die ADAC Rallye Bitburg als Doppel-veranstaltung mit je sechs Wertungsprüfungen auf dem Bitburger Flughafen über 30 bzw. 34 Kilometern. "Es sind echt anspruchsvolle Wertungsprüfu more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright